Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahr1:erfahrungsdimension2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
jahr1:erfahrungsdimension2 [2018/04/28 20:28]
c.rakebrandt [Erläuterung]
jahr1:erfahrungsdimension2 [2018/04/28 20:30] (aktuell)
c.rakebrandt [Erläuterung]
Zeile 36: Zeile 36:
   * <font 10pt/​Arial;;​inherit;;​inherit>​Scham</​font>​   * <font 10pt/​Arial;;​inherit;;​inherit>​Scham</​font>​
  
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Gefühle sind innerlich spürbar und sie drängen in den Ausdruck.</​font> ​              ​<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Dabei hat jedes Gefühl zugrundeliegende Bewegungsqualitäten:</​font>​+<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Gefühle sind innerlich spürbar und sie drängen in den Ausdruck.</​font>​ <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Dabei hat jedes Gefühl zugrundeliegende Bewegungsqualitäten:</​font>​
  
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Freude:​ nach vorne, auf etwas zu, in die Weite</​font>​+  * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Freude:​ nach vorne, auf etwas zu, in die Weite</​font>​ 
 +  * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Wut:​ nach vorne, von etwas weg oder durch etwas hindurch</​font>​ 
 +  * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Trauer:​ verhinderte Hinbewegung,​ erschlaffen</​font>​ 
 +  * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Angst:​ Rückzug oder Flucht vor etwas oder Erstarrung</​font>​ 
 +  * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Scham:​ Selbstschutz,​ Wunsch nach Unsichtbarkeit</​font>​
  
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Wut:​ nach vorne, von etwas weg oder durch etwas hindurch</​font>​ +<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Gefühle entstehen durch das Erleben eines Impulses im Innen oder im Außen und unsere Interpretation dessen. Somit beeinflussen und gestalten wir Gefühle über Erfahrungsdimension 1 (Gedanken).</​font> ​ ​\\ ​<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Beispiel:​ Ich sitze im Café und meine Freundin kommt nicht. Eine ¾ Stunde lang sitze ich da und warte. Je nach Interpretation der Situation entstehen unterschiedliche Gefühle:</​font>​
- +
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Trauer:​ verhinderte Hinbewegung,​ erschlaffen</​font>​ +
- +
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Angst:​ Rückzug oder Flucht vor etwas oder Erstarrung</​font>​ +
- +
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Scham:​ Selbstschutz,​ Wunsch nach Unsichtbarkeit</​font>​ +
- +
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Gefühle entstehen durch das Erleben eines Impulses im Innen oder im Außen und unsere Interpretation dessen. Somit beeinflussen und gestalten wir Gefühle über Erfahrungsdimension 1 (Gedanken).</​font>​ +
- +
-<font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Beispiel:​ Ich sitze im Café und meine Freundin kommt nicht. Eine ¾ Stunde lang sitze ich da und warte. Je nach Interpretation der Situation entstehen unterschiedliche Gefühle:</​font>​+
  
   * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Wut:​ Das ist falsch, dass sie nicht kommt und sich nicht meldet. Ich bin sauer!!!</​font>​   * <font 10pt/​Arial;;#​000000;;​inherit>​Wut:​ Das ist falsch, dass sie nicht kommt und sich nicht meldet. Ich bin sauer!!!</​font>​
jahr1/erfahrungsdimension2.txt · Zuletzt geändert: 2018/04/28 20:30 von c.rakebrandt