Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahr2:animaanimus

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
jahr2:animaanimus [2019/09/09 16:26]
c.rakebrandt [Besonderheiten in der CoreDynamik]
jahr2:animaanimus [2019/09/09 16:31] (aktuell)
c.rakebrandt [Besonderheiten in der CoreDynamik]
Zeile 24: Zeile 24:
 ==== Besonderheiten in der CoreDynamik ==== ==== Besonderheiten in der CoreDynamik ====
  
-In der CoreDynamik verstehen wir das männliche und das weibliche Prinzip als Wirkkräfte,​ die allen Menschen innewohnen. Die Arbeit mit Anima bzw. Animus hat somit den Wert, beide Prinzipien in sich zu erkunden ​und möglicherweise auch den gegengeschlechtlichen ​Teil in sich bewusst ​zu aktivieren, wenn gebraucht. Als eine gewünschte Kraft oder auch als inspirierendes Gegenüber im inneren Dialog.\\ +In der CoreDynamik verstehen wir das männliche und das weibliche Prinzip als Wirkkräfte,​ die allen Menschen innewohnen. Die Arbeit mit Anima bzw. Animus hat somit den Wert, beide Prinzipien in sich zu erkunden. Damit wird es möglich, dem gegengeschlechtlichen ​Raum jenseits bislang bestandener Konzepte oder Tabus einen angemessenen Raum zu geben, oder die innewohnenden Qualitäten gezielt ​zu aktivieren, wenn gebraucht. Als eine gewünschte Kraft oder auch als inspirierendes Gegenüber im inneren Dialog.\\ 
-Ein weiterer Aspekt von Anima und Animus ist das Bewusstwerden des inneren Idealbildes eines Partners ​/ einer Partnerin. Hier mag bei homosexuellen Partnerschaften die Gegengeschlechtlichkeit keine Rolle mehr spielen. In der Vision von Animus / Anima enthalten sind zum einen die innere Erlaubnis, Idealbilder haben zu können und zum anderen die Möglichkeit zur Differenzierung. In der realen Partnerschaft wird dieses Idealbild vermutlich nicht erfüllt werden können. Mit dem Blick für Erwartungen oder Ansprüche, die wir auf unsere Partner zu projizieren neigen wird die Sicht  freier für die Person die das Gegenüber wirklich ist. Echter Kontakt wird leichter möglich. ​|+\\ 
 +Ein weiterer Aspekt von Anima und Animus ist für uns das Bewusstwerden des inneren Idealbildes eines Mannes ​/ einer Frau in der Partnerschaft. In der Vision von Animus / Anima enthalten sind zum einen die innere Erlaubnis, Idealbilder haben zu können und zum anderen die Möglichkeit zur Differenzierung. In der realen Partnerschaft wird dieses Idealbild vermutlich nicht erfüllt werden können. Mit dem Blick für Erwartungen oder Ansprüche, die wir auf unsere Partner zu projizieren neigen wird die Sicht freier für die Person die das Gegenüber wirklich ist. Echter Kontakt wird leichter möglich.
  
  
jahr2/animaanimus.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/09 16:31 von c.rakebrandt